Stuttgart 2015

Die Kultur-AG der Realschule plus Bellheim im dritten Jahr unterwegs

Am Samstag, den 19.12.2015, ging es mit dem Zug nach Stuttgart. Unser erster Weg führte uns ins Mercedes-Benz-Museum. Als einziges Museum der Welt stellt es die über 125-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos dar. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen. In futuristischen Aufzügen fuhren wir ganz nach oben und dann ging es auf einem Rundweg spiralförmig nach unten. Durch die großen Fensterflächen konnten wir auch einen Blick auf das nahe gelegene Stadion des VFB Stuttgart werfen.

Anschließend besichtigten wir die Großbaustelle des Projekts „Stuttgart 21“. Kaum zu glauben, dass hinter diesen vielen großen „Löchern“ ein Konzept steckt, das den jetzigen Kopfbahnhof zu einem unterirdischen Durchgangsbahnhof machen soll. Von dort ging es zur Stadtbibliothek im Europaviertel. Dieser Kubus sieht von innen absolut futuristisch aus. Vom achten Stockwerk aus, hat man einen fantastischen Blick nach unten. Bücher, Bücher und nochmals Bücher. Wir stiegen den Büchern aufs Dach und sonnten uns bei gefühlten 18°.

Dann ging es endlich in die Innenstadt. Vorbei an der Staatsgalerie, der Oper und dem Schloss eroberten wir die Innenstadt und den Weihnachtmarkt. Er ist einer der ältesten und größten Weihnachtsmärkte Europas und geht durch das gesamte Stadtzentrum. Zwischendurch trafen wir uns nochmal auf dem Schlossplatz und besichtigten gemeinsam das Kunstmuseum (Blick über Stuttgart), die Markthalle (ein Anschlag auf den Geruchssinn: Fisch neben reifem Käse, Oliven neben Zimt und Kräutern, usw.) und bewunderten den Innenhof des Landesmuseums Württemberg. Direkt davor erlebten wir noch eine Demonstration mit großem Polizeiaufgebot.

Zum Abschluss durften wir  nochmal die weihnachtliche Innenstadt im Glanz der vielen Lichter genießen.  Am Abend kämpften wir uns durch die Menschenmassen zurück zum Bahnhof und fuhren gut gelaunt nach Hause. Jetzt können die Weihnachtsferien kommen.

Die Kultur-AG wünscht Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.