Stuttgart

Die Kultur-AG der Realschule plus Bellheim im fünften Jahr unterwegs

Am Samstag, den 21.04.2017, trafen wir uns am Hauptbahnhof Karlsruhe, um nach Stuttgart zu fahren. Da wir rechtzeitig am Gleis waren, bekamen wir alle einen Sitzplatz im Zug. Dieser füllte sich immer mehr mit Menschen in Lederhosen oder Dirndl, die auf das Frühlingsfest nach Stuttgart wollten. Auf der ganzen Fahrt herrschte eine feucht fröhliche Stimmung im Zug bei entsprechend „guter“ Musik.

Dann war es geschafft. Bei herrlichem Wetter machten wir uns auf den Weg. Zunächst konnten wir einen Blick auf die riesige Baustelle des Projekts Stuttgart 21 werfen. Dann betraten wir den „Tempel der Bücher“, die Stadtbibliothek. Staunend standen wir in einem weißen, quadratischen Raum. In der Mitte sprudelte eine Wasserquelle, von der Decke fiel durch ein Glasbausteinviereck Licht. Mit dem Aufzug fuhren wir nach oben und staunten ein zweites Mal. Ganz in Weiß erstrahlten die Bücherebenen des würfelartigen Gebäudes. Wir kamen uns vor wie in einem Science-Fiction Film. Am Schluss stiegen wir der Bibliothek noch aufs Dach. Von dort hatten wir einen tollen Blick über die Stadt.

Den anschließenden Weg zur U-Bahnstation ließen sich einige von uns in einer kostenlosen Rikscha fahren. Unser nächstes Ziel war das Poschemuseum. Es ist eines der spektakulärsten Automobilmuseen der Welt. Zu sehen sind Fahrzeuge von den Anfängen bis heute. Mit unseren Audioguides erhielten wir Informationen zur Geschichte. Doch wirklich interessant waren die Autos. Besonders beliebt waren der Porsche zum Einsteigen (endlich mal in einem sitzen!) und die Rennfahrersimulation.

Anschließend führte uns Herr Deck durch die Stadt (Kunstmuseum, Schlossplatz; Rathaus, Markthalle, Staatsgalerie). Mittlerweile waren es 30°C und wir schon ziemlich erschöpft. Unser nächstes Ziel war die „Zacke“. Sie ist die einzige Zahnradbahn Deutschlands und wird für den ganz normalen täglichen Berufsverkehr genutzt. Vom Marienplatz klettert sie auf der bis zu 17,8 Prozent steilen Strecke hinauf nach Degerloch. Auf der Fahrt kamen wir an etlichen Villen vorbei und hatten mehrmals herrliche Ausblicke über die Stadt und die vielen Hügel.

Oben angekommen wollten wir eigentlich noch weiter zum Fernsehturm, doch leider (zum Glück?!) fährt samstags kein Bus dorthin. Zurück in der Stadtmitte hatten wir somit endlich noch Zeit für private Erledigungen, wie essen und shoppen.

Zwei von uns begleiteten Herr Deck zur Strandbar auf dem Dach des Parkhauses der Galeria Kaufhof. Liegestühle, weißer Sand, kühle Getränke und Sonne pur. Zum Glück hatte Herr Deck eine Schulbescheinigung dabei, die er nach längerem Suchen und zweifelndem Blick des Ordners (sind das Ihre Töchter? Schülerinnen? Bisschen wenig für eine Schulklasse?!) fand, sonst hätte uns die Security keinen Zutritt erlaubt.

Total geschafft traten wir abends die Heimfahrt an. Es war wieder einmal ein toller Kultur-Tag.

Ihre Kultur AG

Spenden bitte an: Verein der Freunde und Förderer der Realschule plus Bellheim

IBAN: DE 56548514401000435584

BIG: MALADE 51 KAD

Verwendungszweck: Kultur-AG