Mainz 2016

Die Kultur-AG der Realschule plus Bellheim im dritten Jahr unterwegs

Am Sonntag, den 8. Mai 2016, fuhren wir in unsere Landeshauptstadt nach Mainz.

Es war ein ganz besonderer Tag, Muttertag! Um unseren Mamas eine gebührende Muttertags-Überraschung bereiten zu können, starteten wir erst um 10.30 Uhr in Germersheim. Mit viel Glück bekamen wir alle noch einen Sitzplatz im Zug, der bis Mainz immer voller und lauter wurde.

Es war ein ganz besonderer Tag, Rosenmontagszug (wegen Sturmwarnung an Fastnacht abgesagt) und Festumzug (200 Jahre Rheinhessen)! Die Massen strömten nach Mainz und wir mittendrin.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen (>25°C) erkundeten wir zunächst die Stadt. Vorbei am Fastnachtsbrunnen ging es die steilste Straße in Mainz, die Gaugasse, hinauf zur St. Stephan Kirche mit ihren weltberühmten Chagall-Fenstern. Sie leuchten in den verschiedensten Blautönen und zaubern ein Stück Himmel auf die Erde.

Von dort marschierten wir in die verwinkelten Gassen der Altstadt, zum Kirschgarten, der mit seinen romantischen Fachwerkhäusern und dem Marienbrunnen zu den schönsten Plätzen in Mainz zählt, durch die Augustinergasse, warfen einen kurzen Blick in die barocke Augustinerkirche, weiter zum Holzturm, in dem 1803 der bekannteste Räuberhauptmann Deutschlands, der Schinderhannes, auf sein Urteil wartete und erreichten schließlich das Rheinufer.

Hier machten wir eine kleine Pause und beobachteten dabei die zahlreichen Schiffe auf dem Rhein.

Anschließend gingen wir zwischen Rathaus und Rheingoldhalle zurück ins Stadtzentrum. Am Marktplatz, direkt vor dem Dom, war eine Festbühne aufgebaut. Der Dom selbst war geschlossen. Am Gutenbergplatz, gegenüber vom Theater, trennten wir uns um etwas zu essen.

Die Stadt wurde immer voller und bunter. Wir folgten Herrn Deck durch die Menschenmassen zur Christuskirche. Im Schatten der gewaltigen Renaissance-Kuppel hatten wir einen herrlichen Blick auf den Umzug. 90 Minuten dauerte das einmalige Spektakel. Musikkapellen, Motivwagen, Helaurufe, es herrschte eine tolle Stimmung. Schweißperlen unter der Narrenkappe, Sommerkleider kombiniert mit Schminke und Flip-Flops zum Kostüm. Es war fast wie eine Kombination von Fastnacht, Junggesellen-Abschieden, Weinfesten, Johannisnacht – als feiere Mainz an einem einzigen Nachmittag alle Feste des ganzen Jahres.

Von den Strapazen des Feierns erholten wir uns in der Strandbar am Rheinufer. Sonne pur, blauer Himmel, Hängematten und Liegestühle, ein kühles Getränk, Blick auf den Rhein, Urlaubsfeeling – es war ein ganz besonderer Tag.

Auf dem Weg zum Hauptbahnhof konnten wir einige der Motivwagen, die am Straßenrand geparkt waren, aus unmittelbarer Nähe betrachten. Im Bahnhof selbst, hatten wir das Gefühl, das alle genau mit unserem Zug fahren wollten. Das Gleis war brechend voll und der Zug innerhalb von Sekunden gefüllt. Ein wenig gequetscht aber gut gelaunt fuhren wir nach Hause.

Es war ein ganz besonderer Tag.

Bis bald. Ihre Kultur AG

Spenden bitte an: Verein der Freunde und Förderer der Realschule plus Bellheim

IBAN: DE 56548514401000435584

BIG: MALADE 51 KAD

Verwendungszweck: Kultur-AG