Karlsruhe

Die Kultur-AG der Realschule plus Bellheim im fünften Jahr unterwegs

Am Samstag, den 24.02.2017, stand Kunst pur auf dem Programm. Wir fuhren auf die Kunstmesse „ART“ nach Karlsruhe. Vom Bahnhof brachte uns ein Shuttle zum Messegelände. Nachdem wir unsere Rucksäcke und dicken Jacken in den Schließfächern verstaut und eine letzte Stärkung (Essen und Trinken) auf der Garderobentheke zu uns genommen hatten, betraten wir die erste der vier Ausstellungshallen. Gemälde, Fotos, Plastiken – wo beginnen? Egal welchen Wegeplan wir auch entwickelten, irgendwas übersahen wir immer. Kunst soweit das Auge reicht. Purer Wahnsinn – pure Kunst. Nach einer Stunde trafen wir uns mit Herrn Deck zum Austausch. Da kurz zuvor die diesjährige Preisträgerin geehrt wurde, waren noch kleine Köstlichkeiten und Getränke übrig die wir kostenlos abgreifen konnten. Besonders lecker waren die Brownies am Spieß auf Creme Catalan.

Danach machten wir uns auf den Weg in die nächste Halle. Auch dort trafen wir uns nach 90 Minuten wieder und jeder erzählte von seinen Favoriten. Da wir Fotos machen durften, konnten wir uns die Werke auch gegenseitig zeigen. Weil die Halle so groß war, benötigten wir eine weitere Stunde um möglichst alles sehen zu können. Langsam aber sicher taten uns die Füße weh. Nach einer etwas längeren Pause zum Durchschnaufen und Erholen gingen wir dann in die nächste Halle. Langsam empfanden wir das Betrachten der Kunst als Arbeit. Immer wieder sahen wir Leute mit eingepackten Bildern durch die Hallen laufen. Wer kann sich solche Bilder leisten? Manche Werke (Drucke und Fotoprints) waren gleich mit mehreren roten Punkten (verkauft!) versehen.

Neben den Kunstwerken boten auch die Besucher das ein oder andere optische „Highlight“. Es war schon interessant zu sehen, wer so alles eine Kunstmesse besucht. Dass es sich um eine Verkaufsmesse handelt, konnte man schon an den Eintrittspreisen sehen. Eine Tageskarte für 22 Euro ist ein stolzer Preis. Und 18 Euro für SchülerInnen ist schon fast eine Frechheit. Aber wir sind ja auch kein zahlungskräftiges Publikum.

Nach fünf Stunden waren wir komplett mit Kunst abgefüllt. Kunst schaffen ist eine Sache, aber Kunst kann auch schaffen! Wir jedenfalls waren geschafft!

Mit vielen Eindrücken und neuen Ideen machten wir uns am Abend auf den Heimweg.

Bis bald. Ihre Kultur AG

Spenden bitte an: Verein der Freunde und Förderer der Realschule plus Bellheim

IBAN: DE 56548514401000435584

BIG: MALADE 51 KAD

Verwendungszweck: Kultur-AG